Seelsorge im Schutz der Anonymität

Seelsorge.net hält sich strikt an das Seelsorgegeheimnis und verpflichtet sich, deine Persönlichkeitsrechte und die Daten des E-Mailverkehrs zwischen dir und deinem Seelsorger zu schützen. Wir geben grundsätzlich keine persönlichen Daten nach aussen weiter.

Datensicherheit

Damit das Seelsorgegespräch vertraulich bleibt, läuft der E-Mail-Verkehr zwischen dir und deiner Seelsorgerin oder deinem Seelsorger anonym. Deine Seelsorgerin bzw. dein Seelsorger benutzt für die Korrespondenz mit dir einen Alias-Namen. Die Daten von Seelsorge.net liegen auf einem zentralen Server mit hoher Datensicherheit nach Schweizer Recht.

Sobald eine E-Mail-Nachricht ins Netz geht, verliert jedoch Seelsorge.net die Kontrolle über deine Daten. Theoretisch könnte also die NSA mitlesen. Trotz allem haben wir uns dazu entschieden, auf eine komplexe Verschlüsselung des E-Mailverkehrs zu verzichten, um das technische Basiswissen, das für die Nutzung unseres Seelsorgeangebots notwendig ist, möglichst gering zu halten.

24/7 - anonym - diskret
So funktioniert's
Von Mensch zu Mensch
Ein Angebot der reformierten und katholischen Kirche