Vertrauensvolle E-Mail-Seelsorge: So funktioniert’s

Wie du uns schreibst:

Du kannst dein Anliegen erstmals entweder über das Eingabeformular auf unserer Website oder direkt an die E-Mail-Adresse seelsorge@seelsorge.net formulieren. Du erhältst daraufhin eine Bestätigung sowie ein Passwort. Dieses brauchst du später, damit du dich auf unserer Plattform einloggen und die Antwort von uns lesen kannst. Es ist dir freigestellt, ob du für die Korrespondenz eine anonyme E-Mail-Adresse kreieren möchtest oder deine übliche Adresse mit oder ohne Klarnamen benutzt. Wichtig ist, dass du dieses E-Mail-Postfach regelmässig überprüfst, damit du unsere Nachrichten erhältst. Solltest du nicht unmittelbar ein Mail von uns erhalten, prüfe bitte auch deinen Spamordner. Wenn du keine Nachricht erhalten hast, könnte es auch sein, dass du bei der Eingabe der E-Mail-Adresse einen Tippfehler gemacht hast. Dann schreibe uns nochmals, dein Anliegen liegt uns am Herzen.

Wie deine Nachricht bearbeitet wird:

Doch zurück zu deiner ersten Anfrage: Diese erste Nachricht von dir landet bei einem unserer ehrenamtlichen Mailmaster. Die Mailmaster-Funktion ist im Turnus rund um die Uhr besetzt und unter anderem für die Triage zuständig. Der Mailmaster sichtet dein Anliegen und teilt es je nach Thema an eine passende und verfügbare Person aus dem Seelsorge-Team weiter.

Deine persönliche Seelsorgerin, dein persönlicher Seelsorger:

Sobald deine Seelsorgerin oder dein Seelsorger dir eine Antwort geschrieben hat, erhältst du eine automatische E-Mail-Nachricht mit dem Link zu unserer Plattform. Zum Einloggen benutzt du deine Emailadresse als Benutzername und das Passwort, das du schon vorher erhalten hast. Für den weiteren Austausch wird die gleiche Person immer wieder für dich da sein. Du schreibst deine Antworten und Fragen direkt auf der Plattform und wirst jeweils wieder mit einer Email informiert, wenn eine Antwort von deiner Seelsorgerin oder deinem Seelsorger vorliegt.

Deine Daten:

Deine Daten liegen auf einem zentralen Server mit hoher Datensicherheit nach Schweizer Recht. Sie unterliegen dem Seelsorgegeheimnis und werden selbstverständlich nicht an andere weitergegeben. Auf deinen Wunsch werden deine Daten und der gesamte Austausch gelöscht. Mehr zu Datenschutz und Diskretion findest du hier.

24/7 - anonym - diskret

So funktioniert's

Von Mensch zu Mensch

Ein Angebot der reformierten und katholischen Kirche